Edelobstbrennerei Braun - Edle Destillate & Liköre, Obst aus der Region, Früchte, Kräuter & Gewürze und Siegelwachs für die FlaschenHerstellung

Die Kunst des Brennens

Unsere moderne Brennanlage mit Katalysator und Reinigungsanlage liefert die technische Voraussetzung, ausgezeichnete Destillate herzustellen. Jedoch ist es nach wie vor die handwerkliche Kunst des Brenners,
ein Edeldestillat entstehen zu lassen. Es erfordert größtes Fingerspitzengefühl, Vor- und Nachlauf so
abzutrennen, dass nur das beste "Herzstück" herausdestilliert wird.

Der Gärprozess

Die wichtigste Vorraussetzung für ein späteres Spitzenprodukt ist die Obstauswahl. Nur vollreife, hand-
verlesene und absolut einwandfreie Früchte finden Verwendung, Reste von Stielen und Blättern müssen
unbedingt aussortiert werden.

Das Obst wird gereinigt, zerkleinert und in etwa 4 – 6 Wochen vergoren, hierbei wird der Fruchtzucker
in Alkohol umgewandelt, d. h. je höher der Fruchtzuckeranteil, desto größer die spätere Alkoholaus-
beute. In unserer Brennerei wird die vergorene Maische unverzüglich destilliert, denn nur so erzielt
man bestmögliche Qualität.

Der Brennvorgang

Die vergorenen Früchte werden in der Brennblase bei zugeschaltetem Rührwerk gleichmäßig und
schonend erhitzt. Um ausgezeichnete Edelbrände zu erhalten, ist es wichtig, das Herzstück, den sog.
Mittellauf, sehr eng zu halten, d. h. Vor- und Nachlauf müssen großzügig abgetrennt werden.

Sie können leicht selber erkennen, ob ein Destillat "rein" ist:

Vorlaufhaltige Destillate
haben einen scharfen Geruch nach Lösungsmittel oder Klebstoff.

Nachlaufhaltige Destillate

riechen unangenehm, muffig oder faulig (sehr gut in einem bereitsausgetrunkenen Glas festzustellen).

Saubere Destillate
riechen auch aus dem leeren Glas, lange nach dem Genuss, noch fruchtig-frisch.

Die Reifezeit und Fertigstellung

Getreu dem Motto "Gut' Ding hat Weile", geben wir unseren Destillaten je nach Sorte mehrere Monate
bis Jahre Zeit, um die Ausgewogenheit, Weichheit und Geschmacksfülle zu entwickeln, die unsere
Kunden so schätzen.

Es ist nicht nur eine Freude für den Gaumen, edle Destillate und Liköre zu genießen, sondern
auch ein Genuss für die Nase die unterschiedlichen Aromakomponenten der verschiedenen Früchte
zu "erriechen".

Damit sich das volle Fruchtaroma entfalten kann, bitte Edelbrände keinesfalls in den Kühlschrank
stellen. Wir empfehlen eine Trinktemperatur von 17 – 20 Grad.

Die komplexe Aromavielfalt edler Destillate und Liköre entwickelt sich am besten in speziellen            langstieligen Destillatgläsern.